Franziska Hofstetter ist Bürgerkönigin 2016

Im Jahr 1581 wurde die heutige Königliche-Privilegierte Schützengesellschaft von Marktheidenfeld erstmals urkundlich erwähnt. Dies macht sie zum ältesten Verein in der Stadt. Das 435-jährige Jubiläum nahmen die Schützen zum Anlass, in den vergangenen Wochen ein Bürger- und Vereinsschießen auf ihren Sportanlagen im Schützenhaus „An den Birken“ durchzuführen.

Dort kam man nun am 1. Mai zusammen, um ein zünftiges Frühlingsfest zu feiern. Spezialitäten vom Grill und eine großzügige Kaffeetafel luden ein. Im Mittelpunkt standen freilich die Überreichung der Siegerpokale des Schießwettbewerbs und die Proklamation eines Bürgerkönigs.

Erster Schützenmeister Dieter Spiegel freute sich über einen guten Besuch und dankte allen, die sich am Bürger- und Vereinsschießen beteiligt hatten, beziehungsweise für dessen fachlich korrekte Durchführung sorgten. Unter den beteiligten Vereinen hatte der Stammtisch „Blutiger“ Knochen eine dominierende Stellung in den einzelnen Wettbewerben erzielt.

So stand aus dessen Reihen Jannik Fischer mit 65 Ringen bei der Jugend an der Spitze. Im Einzel siegten gleich drei Stammtischbrüder: Sieger wurde Uwe Hruschka (79 Ringe) vor Karl Heinz Müller (78 Ringe) und Falko Fischer (77 Ringe). Als logische Konsequenz ergab sich, dass der „Blutige Knochen“ auch den Mannschaftswettbewerb mit 299 Ringen gewann und zwar mit den Schützen Karl-Heinz Müller, Falko Fischer, Jannik Fischer, Timo Aulbach, Uwe Hruschka und Volker Miltenberger.

Auf Platz zwei setzte sich das erste Team des Faschingsvereins „Die Lorbser“ (264 Ringe, Schützen: Klaus Endres, Uwe Schäbler, Marco Väth, Marina Endres, Günter Geißler und Uwe Ruppert). Dritter wurde der Gesangverein 1906 (226 Ringe, Schützen: Lothar Schnarr, Herbert Heuft, Erwin Simon, Reinhold Baunach, Reimund Schmitt und Erika Rottmann).

Über 20 Liter Bier als Prämie dürfen sich die „Lorbser“ als der Verein mit den meisten Teilnehmern freuen. Immerhin 16 Schützen hatte sie an die Schießstände im Schützenhaus der Königlich-Privilegierten gebracht.

Höhepunkt war freilich die Proklamation des Bürgerkönigs. Dieser Wettbewerb wurde in der Teilerwertung ausgetragen und dabei gingen die Mitglieder des Stammtisches „Blutiger Knochen“ überraschend leer aus. Den dritten Platz sicherte sich Ullrich Spielberg von den „06ern“ mit einem 649,5-Teiler. Platz zwei ging mit einem 352,7-Teiler an Alexander Hofmann von den Lorbsern.

Als Siegerin hatte sich mit Franziska Hofstetter auch ein Faschingsfan der Lorbser durchgesetzt, so dass Schützenmeister Dieter Spiegel im Jahr 2016 eine Bürgerkönigin proklamieren durfte. Er überreichte ihr unter dem Applaus aller Gäste die entsprechende Schützenscheibe, die von Valentina Harth mit einem gemalten Motiv des Marktheidenfelder Mainkais künstlerisch gestaltet worden war.

 

Text und Bild: Martin Harth

Mit dem Schützenverein Ihre Freizeit gestalten!

 

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu können.

 

Ihre Freizeit ist ein kostbares Gut - denn nur in Ihrer Freizeit können Sie tun, was Sie wirklich wollen. Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Königlich privilegierten Schützengesellschaft Marktheidenfeld und möchten Ihnen auf den folgenden Seiten einen Einblick in unseren Verein geben. Erleben Sie Ihre Freizeit gemeinsam mit uns - wir freuen uns auf Sie!

 


Wenn Sie Fragen oder Interesse an uns und unserer Tätigkeit haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf - wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

Aktivitäten

Sie möchten mehr über uns und unsere Aktivitäten und Sportart erfahren? Dann informieren Sie sich hier detailliert.